In zwei Wochen ist unser SC Freiburg zu Gast in Augsburg. Anlässlich dieses Spieles erreichte uns eine Nachricht eines Unterstützers, die wir natürlich unseren restlichen Unterstützenden nicht vorenthalten wollen und welche im Folgendem zu lesen ist:

 

Liebes „Stadion in Freiburg Team“,

da unser geliebter Sportclub in zwei Wochen in Augsburg spielen wird, wollte ich dieses Spiel als Anlass nehmen, um euch mal zu schreiben, wieso ich schon seit langer Zeit eure Initiative unterstütze:

Ich werde in zwei Wochen nun zum dritten Mal nach Augsburg reisen, um unseren Sportclub dort spielen zu sehen. Und damit habe ich ein Problem: Nicht am Auswärtsspiel an sich, unserem Gegner Augsburg vielleicht, viel mehr aber mit der „SGL-Arena“ in oder besser gesagt bei Augsburg, in welcher der FCA seine Heimspiele austrägt.

Die „SGL-Arena“ reiht sich neben weiteren 0815-Neubauten der letzten Jahre, wie in Mainz, Aachen und anderen Fußballstädten Deutschlands, in eine lange Liste von Stadien, die für mein Empfinden weder einen eigenen Flair besitzen, Emotionen in mir wecken oder ähnliches.

Stehe ich in Augsburg im Gästeblock, könnte das mit einem zugekniffenen Auge auch in Sinsheim oder Aachen sein, so ähnlich (hässlich) sehen die Neubauten der letzen Jahre in Deutschland aus. Der einzige Unterschied liegt lediglich noch bei den Gegnern auf dem Platz.

Des Weiteren ist es echt traurig, dass ich nun schon bald drei Mal in Augsburg war, von der Stadt an sich aber lediglich den (Hinter-?) Ausgang vom Bahnhof, die Shuttlebusse der städtischen Verkehrsbetriebe und ein Teil der Vorstadtbauten kenne.
Ob Augsburg nun eine schöne Stadt ist und ein Besuch sich abseits des Fußballs auch lohnen könnte, kann ich daher nicht sagen. Andererseits sollte ich froh sein, überhaupt etwas von Augsburg zu sehen. Und nicht nur Autobahn wie in Sinsheim bei der TSG.

Und genau hier kommt ihr jetzt in Spiel.

Ich finde es einfach Klasse, dass es hier in Freiburg Leute gibt, die sich das Ziel gesetzt haben, dass wir ein Stadion in Freiburg bekommen.
Ich will nämlich nicht zu der Vielzahl von Anhängern anderer Verein gehören wollen, die ihren Gästen nichts als Acker, Autobahn und Shuttlebuse vorzeigen können.
Ich will, dass Gäste, die nach Freiburg kommen, auch etwas von der Stadt sehen und davon zu berichten wissen. Ich will kein Stadion, das irgendwo Abseits der Stadt an der Autobahn oder auf einem Acker steht.
Sondern ich will ein Stadion, das seine eigene Atmosphäre hat, nicht austauschbar ist und vor allem mit der Stadt in Verbindung steht.

Und weil ich sehe, wie ihr meiner Meinung seid und diese an die Öffentlichkeit tragt, unterstütze ich euch, damit wir auch in Zukunft in einem Stadion in Freiburg unseren Sportclub Freiburg besuchen können.

Liebe Grüße,

Nils – ein langjähriger SC Freiburg Fan